Beitragsordnung

Beitragsordnung für die Deutsch-Chinesische Gesellschaft Sachsen-Anhalt e. V. ― nachfolgend D.C.G. LSA ―

Auf der Grundlage der Satzung der D.C.G. LSA beschließt die Gründungsversammlung folgende Beitragsordnung:

Zur Förderung der satzungsmäßigen Vereinszwecke ist von allen Mitgliedern ein Jahresbeitrag zu entrichten, der sich nach folgenden Festlegungen regelt:

  1. Alle Mitglieder des Vereins, ausgenommen Ehrenmitglieder, haben einen Jahresbeitrag zu zahlen, dessen Höhe von der Gründungsversammlung der D.C.G. LSA beschlossen wird.
  2. Die jährliche ordentliche Mitgliederversammlung der D.C.G. LSA, die jeweils im ersten Quartal eines Jahres stattfindet, beschließt die Höhe des Mitgliedsbeitrages für das laufende Kalenderjahr.
  3. Die Höhe des Jahresbeitrages wird für juristische und natürliche Personen getrennt beschlossen und kann unterschiedlich hoch sein. Im Gründungsjahr zahlen natürliche Personen einen Jahresbeitrag in Höhe von 30,00 EUR, für juristische Personen beträgt er 50,00 EUR. Der Jahresbeitrag für Studenten wird abweichend hiervon auf 5,00 EUR festgelegt.
  4. Der Mitgliedsbeitrag ist ein Jahresbeitrag und ist bis zum 31. März des laufenden Jahres fällig.
  5. Mitglieder, die im laufenden Geschäftsjahr in die D.C.G. LSA aufgenommen werden, haben einen anteiligen Jahresbeitrag zu entrichten. Die anteilige Berechnung entfällt für Gründungsmitglieder im Gründungsjahr.
  6. Der Vorstand kann auf Antrag eines Mitglieds Ermäßigungen und Stundungen der Beitragszahlung aufgrund von Ausnahmesituationen genehmigen.
  7. Ein Zahlungsrückstand eines Mitglieds trotz wiederholter Mahnungen kann gemäß § 3 (3) der Satzung der D.C.G. LSA zum Ausschluss des Mitglieds führen.
    (beschlossen auf der Gründungsversammlung am 27. Februar 2004)